Université de Fribourg

Der Pilotversuch muslimische Seelsorge im Testbetrieb Zürich : Evaluation des Nutzens und der Machbarkeit

Schmid, Hansjörg ; Schneuwly Purdie, Mallory ; Sheikhzadegan, Amir

Dal 1°luglio 2016 al 30 giugno 2017 si è svolto nel quadro della fase di test di Zurigo un pro-getto pilota di consulenza religiosa per musulmani nei centri federali per l’asilo. Il progetto pilota è stato accompagnato da una valutazione svolta dal Centro svizzero islam e società (CSIS) dell’Università di Friburgo. In questo contesto sono stati valutati dati statistici riguar-danti...

Université de Fribourg

Sprachkurse für Mitarbeitende der Bundesverwaltung: Evaluation und Analyse des Angebotes und dessen Nutzung : Ausführlicher Projektbericht = Cours de langue pour les collaborateurs de l’Administration fédérale : évaluation et analyse de l’offre et de son utilisation

Christopher Guerra, Sabine ; Zurbriggen, Seraphina

In: Berichte des Wissenschaftlichen Kompetenzzentrums für Mehrsprachigkeit

Questo rapporto finale descrive le attività condotte durante il progetto (dal 1 marzo 2012 al 28 febbraio 2013) dall’Istituto di Argomentazione, Linguistica e Semiotica (Università della Svizzera italiana - USI). Il rapporto è stato approvato dai responsabili del CSP (Centro di competenza per il plurilinguismo) Prof. A. Duchêne e Dr. R. Coray e dai membri del gruppo di accompagnamento...

Médiathèque Valais

Das Oberwallis in der helvetischen Volkszählung von 1798

Arnold, Renato

In: Blätter aus der Walliser Geschichte, Bd. 30, 1998, S. 103-134

Médiathèque Valais

Walliser in den Eidgenössischen Behörden, 1815-1965

Andereggen, Paul L

In: Blätter aus der Walliser Geschichte, Bd. 14, 1965/66, S. 167-194

Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Erlangung eines Qualitäts-Gütesiegels Stufe III nach ISO 9001:2008 : Analyse und Umsetzungsmöglichkeit für Adelboden Tourismus

Dreyer, Sabrina ; Albrecht, Dominik (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Gestion & Tourisme, 2011.

Der Schweizer Tourismus ist in einer zunehmend schwierigen Situation, bedingt durch die immer stärker werdende Konkurrenz, die veränderten Gästebedürfnisse und das unvorteilhafte Preis-Leistungs- Verhältnis. Da die Kostenstruktur der Schweiz keine Billigstrategie zulässt, wird die Gastfreundlichkeit und die Qualität immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsinstrument. Um die Stellung des...