Verbands-Management VM

Verbands-Management VM
Le magazine spécialisé «Verbands-Management» (VM) apparaît depuis 1976 trois fois par an avec des contributions actuelles liées au tiers secteur. La rédaction est basée à l'Institut de management des associations, fondations et coopératives (VMI) de l'Université de Fribourg (CH). Le but de la publication est de rendre accessible à un large public les connaissances de gestion modernes des OBNL grâce à des contributions originales de scientifiques et de praticiens. En conséquence, diverses contributions traitent de nouveaux outils et de techniques de gestion ou d'exemples pratiques d'application. En outre, le VM publie des articles scientifiques sur les résultats de recherche pertinents dans le tiers secteur. Les développements actuels dans le secteur des OBNL en Suisse, en Allemagne et en Autriche sont également repris et commentés par des auteurs qualifiés. Des critiques de livres, des nouvelles du tiers secteur et des informations sur les conférences et les événements importants complètent la publication.
Université de Fribourg

Bezahlte Freiwilligenarbeit – ein Widerspruch?

Gmür, Markus ; Gmür, Markus

In: Verbands-Management, 2011, vol. 37, no. 2, p. 30-37

In der Theorie zeichnet sich Freiwilligenarbeit dadurch aus, dass sie ohne Zwang und ohne eine entsprechende Bezahlung geleistet wird. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass NPO für die Leistungen der Freiwilligen nicht selten ein Entgelt zahlen, das zwar deutlich unter marktüblichen Ansätzen liegt, aber in Summe einen signifikanten Betrag erreichen kann. Die Motivationsforschung warnt...

Université de Fribourg

Chancen kultureller Diversifizierung für Verbände

Gmür, Markus

In: Verbands-Management, 2013, vol. 39, no. 3, p. 17-25

Vereine, Verbände und Hilfswerke beklagen ein abnehmendes Interesse an ehrenamtlichem Engagement und aktiver Mitgliedschaft. Als Ursache dafür werden häufig veränderte Werthaltungen als Folge einer umfassenden Individualisierung in der heutigen Gesellschaft genannt. In diesem Beitrag wird hingegen am Beispiel der Schweiz die These vertreten, dass die meisten Verbände der zunehmenden ...

Université de Fribourg

Crowdfunding als Finanzierungsquelle für Sportvereine

Kempf, Andreas ; Suter, Peter

In: Verbands-Management, 2016, vol. 42, no. 1, p. 25-32

Der Finanzierungsmix von Sportvereinen ist sehr unterschiedlich ausgestaltet, wobei insbesondere Mitgliederbeiträgen, Sponsoring und Beiträgen der öffentlichen Hand eine tragende Rolle zukommt. Private Spenden hingegen machen nur einen marginalen Anteil aus, obwohl darin noch grosses Potenzial schlummert. Crowdfunding ist im Zeitalter des Internets ein vielversprechender Ansatz, dieses...

Université de Fribourg

Das Zusammenspiel von Wirtschaft, Politik und Stiftungen

Blickenstorfer, Martin

In: Verbands-Management, 2013, vol. 39, no. 2, p. 22-31

Die Schweiz wird oft als Stiftungsparadies gepriesen, und die Stiftungszahlen bestätigen dies im internationalen Vergleich. Es ist jedoch verhältnismässig wenig darüber bekannt, welche Faktoren das Entstehen gemeinnütziger Stiftungen begünstigen bzw. hemmen und wie diese wirken. Der vorliegende Beitrag fokussiert sich auf den Schweizer Kontext. Zunächst wird ein Modell der relevanten ...

Université de Fribourg

Die Bildung finanzieller Reserven in spendensammelnden Organisationen

Gmür, Markus ; Ziegerer, Martina

In: Verbands-Management, 2015, vol. 41, no. 3, p. 44-52

Mit dem gezielten Aufbau von frei verfügbarem Organisationskapital können NPO verschiedene Ziele verfolgen: Sie sichern sich gegen unvorhergesehene Einnahmenverluste ab, vermindern die Abhängigkeit von einzelnen Finanzierungsquellen oder eröffnen sich flexible Handlungsmöglichkeiten oder Wachstumspotenziale. Daneben gibt es auch ungeplante Gründe für eine Veränderung des...

Université de Fribourg

Die integrative Wirkung von Sportvereinen

Lichtsteiner, Hans ; Stalder, Miriam

In: Verbands-Management, 2016, vol. 42, no. 1, p. 18-24

Sportvereine übernehmen in der heutigen Gesellschaft eine wichtige Integrationsfunktion. Gemäss dem Bundesamt für Sport bieten sie insbesondere Personen mit Migrationshintergrund die Möglichkeit, im Verein ein soziales Netzwerk aufzubauen, die Sprache und die gesellschaftlichen Normen zu erlernen sowie Anerkennung zu finden.1 Eine im Kanton Zürich durchgeführte Studie2 kommt zum ...

Université de Fribourg

Die Verteilung von Macht und Einfluss in Verbänden

Gmür, Markus

In: Verbands-Management, 2014, vol. 40, no. 1, p. 25-33

Verbände sind in ihrer Leitung durch ein Nebeneinander von Ehren- und Hauptamt, also von Präsidentschaft und Management geprägt. Diese Konstellation führt zu einer Verteilung von Macht und Einfluss, die sehr unterschiedlich ausfallen kann. In diesem Beitrag wird am Beispiel von Schweizer und internationalen Verbänden gezeigt, durch welche Faktoren sich die Machtverteilung erklären...

Université de Fribourg

Erfolgsfaktoren der Mitgliederbindung in Berufsverbänden

Gmür, Markus ; Ribi, Yvonne

In: Verbands-Management, 2011, vol. 37, no. 3, p. 42-52

Wovon hängt ab, ob es einem Berufsverband gelingt, Mitglieder zu binden und damit einen hohen Organisationsgrad zu erreichen? Eine Befragung von insgesamt 850 gegenwärtigen und ehemaligen Mitgliedern aus den 13 Sektionen eines Verbands mit unterschiedlichem Leistungsangebot in seinen Sektionen zeigt, in welchem Masse die individuelle Mitgliedschaftsentscheidung über den Leistungsmix hinaus...

Université de Fribourg

Finanzierungsmix und Effizienz in Spenden sammelnden Organisationen

Gmür, Markus

In: Verbands-Management, 2012, vol. 38, no. 2, p. 28-39

Spenden sammelnde Organisationen besitzen beträchtliche und in der Praxis eher unterschätzte Freiheitsgrade in der Bestimmung ihres Finanzierungsmix. Der Beitrag erläutert im ersten Schritt sieben verschiedene Kalküle, die bei der Festlegung des angestrebten Mix aus privaten Spenden, öffentlichen Beiträgen und Leistungsentgelten eine Rolle spielen können. Im zweiten Teil wird auf Basis...

Université de Fribourg

Finanzierung von Nonprofit-Organisationen

Gmür, Markus ; Bütikofer, Matthias

In: Verbands-Management, 2013, vol. 39, no. 1, p. 46-53

Die Entscheidung in einer Nonprofit-Organisation, sich in ihrem Finanzierungsmix am Branchendurchschnitt zu orientieren oder bewusst einen eigenen Weg bei der Finanzmittelbeschaffung zu verfolgen, hat Konsequenzen für das Organisationswachstum: Eigenwillige Organisationen wachsen tendenziell schneller als ihre angepassten Pendants. Das zeigt eine Langzeituntersuchung von 12 Organisationen,...