sozialpolitik.ch

sozialpolitik.ch
La revue "sozialpolitik.ch" (s.ch) a été fondée en 2016 au domaine d’études Sociologie, politique sociale et travail social de l’Université de Fribourg où se trouve également la rédaction. Elle est publiée deux fois par année en ligne et contient des contributions en allemand, anglais, français et italien. "sozialpolitik.ch" se comprend comme une revue scientifique qui traite tous les domaines de la politique et de l’état social tout en soulignant l’aspect d’échange entre la recherche et la pratique. Dans ce sens, la revue fait appel à des chercheuses et chercheurs ainsi qu’à toute personne active dans ce domaine. Dans le cadre de la revue, des discussions scientifiques concernant les développements et les concepts socio-politiques en Suisse et dans d’autres pays ainsi qu’en comparaison internationale peuvent être menées. La revue publie des recherches quantitatives, qualitatives, et comparatives concernant la politique sociale, mais aussi des traités théoriques. A part les articles scientifiques, des contributions mineures peuvent être publiées dans la revue. Pour atteindre un niveau élevé des articles, toutes les contributions sont soumises à un processus de validation par des pairs.

Affiner les résultats

Type de document

Institution

Langue

Université de Fribourg

Der Weg zur Suffizienz : Eine qualitative Studie über suffizient orientierte Lebensführungen in der Schweiz

Ackermann, Ronja ; Grunder, Carima ; Reisinger, Tina

In: sozialpolitik.ch, 2016, vol. 2, no. 2, p. Forum: 2.2

Der vorliegende Beitrag stützt sich auf die Ergebnisse einer qualitativen Forschungs-arbeit über suffizient orientierte Lebensführungen in der Schweiz. Diese wurde im Rahmen eines zweijährigen Forschungspraktikums des Studienbereichs Soziologie, Sozialarbeit und Sozialpolitik der Universität Fribourg als Bachelorarbeit geschrie-ben. Die Studie befasst sich mit suffizient orientierten...

Université de Fribourg

Arbeitszeitentwicklungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Arlinghaus, Anna ; Gärtner, Johannes ; Rabstein, Sylvia ; Schief, Sebastian ; Vetter, Céline

In: sozialpolitik.ch, 2018, vol. 2, no. 2, p. Article: 2.1

Editorial des Schwerpunktheftes "Arbeitszeitentwicklungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Université de Fribourg

Dauernachtarbeit : Eine Sichtung des vorhandenen Wissenstandes mit Thesen, Empfehlungen & Forschungsfragen

Arlinghaus, Anna ; Gärtner, Johannes ; Rabstein, Sylvia ; Schief, Sebastian ; Vetter, Céline

In: sozialpolitik.ch, 2016, vol. 2, no. 2, p. Article: 2.4

Im Falle der Dauernachtarbeit, also einer dauerhaften Schichtarbeit bei Nacht, ste-hen begründete Befürchtungen erheblicher Nachteile anderen Sichtweisen gegen-über. Dieser Artikel beruht auf einer umfassenden Literatursuche und einer breiten Diskussion in der Arbeitszeitgesellschaft. Es werden von Expertinnen und Experten konsensual abgestimmte Thesen zu der Wirkung von Dauernachtarbeit sowie...

Université de Fribourg

Editorial : Vielfalt der Arbeitszeiten

Arlinghaus, Anna ; Gärtner, Johanna ; Rabstein, Sylvia ; Schief, Sebastian ; Vetter, Céline

In: sozialpolitik.ch, 2016, vol. 2, no. 2, p. Artikel: 2.1

Editorial zum Schwerpunktheft "Vielfalt der Arbeitszeiten"

Université de Fribourg

Permanent Night Work in Germany

Brauner, Corinna ; Müller, Grit ; Wöhrmann, Anne M

In: sozialpolitik.ch, 2018, vol. 2, no. 2, p. Article: 2.2

Research on night work focuses almost solely on night work as part of rotating shift schedules. Thus, little is known about permanent night workers, their working conditions and health. The aim of this study is to give insight on characteristics of permanent night workers, their health status and their work–life balance. Data from the BAuA-Working Time Survey 2015 were used and 189 employees in...

Université de Fribourg

Household Wellbeing and Health in Two Types of Welfare Regimes : A Comparison of (Lower -) Middle Income Households in Chile and Costa Rica

Budowski, Monica ; Vera, Daniel

In: sozialpolitik.ch, 2016, vol. 1, no. 1, p. Article: 1.3

Chile and Costa Rica’s health care systems fare well regarding health indicators. They vary corresponding to their welfare regimes: liberal-informal and social-democratic-informal. We compare how households in precarious prosperity, which are particularly dependent on institutional arrangements, deal with health. We ask: to what extent do health care systems, visible in household strategies,...

Université de Fribourg

Unter dem Einfluss einer Krise der Männlichkeit : Leonhard Ragaz und sein Netzwerk

Epple, Ruedi

In: sozialpolitik.ch, 2016, vol. 1, no. 1, p. Forum: 1.1

1922 trat Leonhard Ragaz von seiner Professur für Theologie an der Universität Zürich zu-rück und zog mit seiner Familie nach Zürich Aussersihl, einem stark wachsenden Aussen-quartier mit Arbeiterbevölkerung. Er gründete dort ein sogenanntes Settlement, eine Siedlung wohlhabender oder gut gebildeter Leute in proletarischer Nachbarschaft. Seine Entscheidung, diesen aussergewöhnlichen...

Université de Fribourg

TINA und die technologische Revolution

Flecker, Jörg

In: sozialpolitik.ch, 2018, vol. 1, no. 1, p. Article: 1.4

Wir erleben derzeit eine langanhaltende öffentliche Debatte über den Umbruch von Wirtschaft und Gesellschaft im Zuge der Digitalisierung. Dabei verbinden sich die Perspektive des Technikdeterminismus, welche die Ursache sozialer Veränderungen in der Technik sieht, und jene des Neoliberalismus. Entsprechend wird nicht die Frage gestellt, welche Technikentwicklung und -anwendung wünschenswert...

Université de Fribourg

Ansätze für eine Neue Normalarbeitszeit : Ein Diskussionsbeitrag

Gärtner, Johannes ; Arlinghaus, Anna ; Baumgartner, Peter ; Boonstra-Hörwein, Karin ; Marschitz, Werner ; Siglär, Ruth

In: sozialpolitik.ch, 2018, vol. 2, no. 2, p. Article: 2.4

Die aktuelle Regulierung von Arbeitszeiten schafft Anreize für belastende Zeiten und berücksichtigt nur unzureichend wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Auswirkungen dieser Belastungen. Dieser Beitrag stellt einen neuen Ansatz vor: Ausgehend von einer einerseits weit verbreiteten und andererseits auch sozial- und gesundheitspolitisch wünschenswerten ‚Neuen Normalarbeitszeit‘, nämlich...