Université de Fribourg

Familienbürgschaften als privatrechtliches Problem : BGE 129 III 702: von Willensfreiheit zu Waffengleichheit und Absicherung gesellschaftlicher Ausdifferenzierung

Abegg, Andreas

In: fampra.ch, Die Praxis des Familienrechts, 2005, vol. 2, p. 209-232

In BGE 129 III 702 hatte das Bundesgericht über eine so genannte Familienbürgschaft zu entscheiden. Obwohl als zentrale Begründungslinie des Bundesgerichts das Konzept der strukturellen Parität (Waffengleichheit) ausgemacht werden kann, deutet das Urteil auch in Richtung einer zeit- und kontextbezogenen Fortbildung von Privatrecht an sensiblen Schnitt-punkten von verselbständigten...

Université de Fribourg

Vertragsfreiheit im 19. Jahrhundert – Mythologie und das Schweigen der Quellen : Rezensions-Essay zu Sibylle Hofer: Freiheit ohne Grenzen? privatrechtstheoretische Diskussionen im 19. Jahrhundert, Mohr (Siebeck): Tübingen 2001, 313 pp., Jus Publicum Vol. 53, ISBN 3-16-147576-3 = Freedom of Contract in the 19th Century: Mythology and the Silence of the Sources

Abegg, Andreas

In: Zeitschrift für Schweizerisches Recht, 2005, vol. 1, p. 73-82

Der Autor rezensiert die Habilitationsschrift von Hofer zur Vertragsfreiheit im 19. Jahrhundert und lobt deren wissenschaftliche Erfassung der privatrechtlichen Freiheitskonzeptionen des 19. Jahrhunderts. Allerdings blendet Hofer die gesellschaftlichen Kontexte des 19. Jahrhunderts fast vollständig aus, womit sie die späte diskursive Emergenz der Vertragsfreiheit um 1900 und deren...