Université de Fribourg

„Sag` mir, was Deine Klassenkameraden tun und ich sage Dir, was Du tun wirst“? Zum Einfluss der Klassenzusammensetzung auf die Entwicklung von schulischem Problemverhalten

Müller, Christoph ; Hofmann, Verena ; Fleischli, Janine ; Studer, Felix

In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 2015, vol. 18, p. 569-589

Die Klassenkamerad(inn)en bilden für Jugendliche eine wichtige Ressource für sozialen Austausch und die Netzwerkbildung unter Gleichaltrigen. Aus diesem Grund könnten sie einen spezifischen Einfluss auf die individuelle Verhaltensentwicklung von Schüler(inne)n haben. Es wurde daher untersucht, ob die Klassenzusammensetzung bezüglich des Niveaus an schulischem Problemverhalten einen Effekt...

Université de Fribourg

Einfluss der Klassenkameraden auf Verhaltensprobleme : Ergebnis-zusammenfassung der Freiburger Studie zum Peereinfluss in Schulen (FRI-PEERS)

Müller, Christoph ; Bless, Gérard

In: Zeitschrift für Heilpädagogik, 2017, vol. 68, p. 580-591

Im Beitrag werden die Ergebnisse einer Längsschnittstudie zur Frage des Einflusses der Klassenkameradinnen und Klassenkameraden auf die Entwicklung individueller Verhaltensprobleme zusammengefasst (n = 864; 6 Messzeitpunkte). Die Studie zeigt, dass das Niveau an Verhaltensproblemen und prosozialem Verhalten in der Klasse die individuelle Verhaltensentwicklung von Schülerinnen und Schülern...

Haute Ecole de Travail Social

Behinderte Sexualität : Möglichkeiten und Grenzen der Begleitung von Sexualität von Menschen mit einer geistigen Behinderung in einer Institution

Fussen, Melanie ; Christen, Ursula (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Travail Social, 2018.

Die vorliegende Bachelorarbeit habe ich im Rahmen des Bachelorstudiengangs für So-ziale Arbeit verfasst. Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Thematik geistiger Behinde-rung und Sexualität. Um diese vielseitige Thematik einzugrenzen, habe ich anhand der Forschungsfrage den Fokus auf die Gestaltung der Begleitung von Sexualität von Men-schen mit geistiger Behinderung in einer Institution...

Université de Fribourg

Beschäftigungsdynamik und Arbeitslosigkeit in der Schweiz zwischen 1990 und 2015 : wirtschaftsgeschichtliche Hintergründe, theoretische Grundlagen, empirische Bezüge und eine sozioökonomische Analyse der Arbeitslosigkeit

Bauer, Thomas ; Bortis, Heinrich (Dir.)

Thèse de doctorat : Université de Fribourg, 2017.

Angesichts einer grundlegenden weltwirtschaftlichen Krise, deren Ende bis heute nicht absehbar ist, war ich als Ökonom nach Studienabschluss gegenüber dieser Wirklichkeit weitgehend sprachlos geblieben. Ich hatte nicht das Gefühl, das richtige Rüstzeug erworben zu haben, welches mir ein grundlegendes Verständnis der wirtschaftlichen Verhältnisse ermöglichen sollte. Die neoklassische...

Université de Neuchâtel

"Kultur" als Form symbolischer Gewalt: Grenzziehungsprozesse im Kontext von Migration am Beispiel der Schweiz

Dahinden, Janine

In: Kultur, Gesellschaft, Migration. Studien zur Migrations- und Integrationspolitik, 2014, p. 97-121

Die Schweiz gilt international als Modell eines gelungenen Multikulturalismus, dann nämlich wenn es das Zusammenleben der vier Sprachgruppen (Romands, DeutschschweizerInnen, TessinerInnen, RäteromanInnen) betrifft. Ein sprachlicher wie auch religiöser Pluralismus ist und war stets ein Grundbaustein des Selbstverständnisses der „Willensnation“ Schweiz. Geht es aber um MigrantInnen...

Université de Neuchâtel

sît ich die nôt an mir weiz. Zur narrativen Konfiguration des lyrischen paradoxe amoureux im ‚Mauritius von Craûn‘

Putzo, Christine

In: Höfische Wissensordnungen, 2012, vol. 2, p. 121-135

Der am ehesten um 1200 entstandene ‚Mauritius von Craûn‘ gilt als Forschungsproblem. Als gemeinsamen Nenner der kontroversen Zugänge zum Text konstatiert der Aufsatz das Bemühen um eine Verbindung der rätselhaften Erzählung mit einem durch die historische Distanz verlorenen oder verwischten Sinnzusammenhang über einen textexternen missing link. Demgegenüber wird ein themen- und...

Université de Fribourg

Stressoren in der Familie und Familie als Stressor im Vorfeld der Entwicklung von Störungen bei Kindern und Jugendlichen

Perrez, Meinrad

In: Enzyklopädie der Psychologie Themenbereich D- Serie II Klinische Psychologie, 2005, vol. 5, p. 193-246

Existiere ebenfalls im Sonderdruck

Université de Neuchâtel

Kultur als Form symbolischer Gewalt Grenzziehungsprogresse im Kontext von Migration am Beispiel der Schweiz

Dahinden, Janine

(Working Papers MAPS ; 5)

Die Schweiz gilt international als Modell eines gelungenen Multikulturalismus, dann nämlich wenn es das Zusammenleben der vier Sprachgruppen (Romands, DeutschschweizerInnen, TessinerInnen, RäteromanInnen) betrifft. Ein sprachlicher wie auch religiöser Pluralismus ist und war stets ein Grundbaustein des Selbstverständnisses der „Willensnation“ Schweiz. Geht es aber um MigrantInnen...

Université de Neuchâtel

Les fractures linguistiques

Calvet, Louis-Jean

In: Bulletin VALS-ASLA, 2006, vol. 83, no. 1, p. 11-28