sozialpolitik.ch

sozialpolitik.ch
Die Zeitschrift "sozialpolitik.ch" (s.ch) wurde 2016 am Studienbereich für Soziologie, Sozialpolitik und Sozialarbeit der Universität Freiburg (CH) gegründet und hat dort ihren redaktionellen Sitz. Sie erscheint zwei Mal im Jahr online und enthält Beiträge auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Italienisch. "sozialpolitik.ch" versteht sich als wissenschaftliche Zeitschrift, die alle Felder der Sozialpolitik und des Sozialstaates behandelt und dabei auch den Vermittlungsaspekt zwischen Wissenschaft und Praxis betont. Insofern wendet sich die Zeitschrift sowohl an Wissenschafterinnen und Wissenschafter wie auch an alle in diesem Bereich praktisch Tätigen. Im Rahmen der Zeitschrift sollen wissenschaftliche Diskussionen sozialpolitischer Entwicklungen und Konzepte im weitesten Sinne in der Schweiz und in anderen Ländern sowie im internationalen Vergleich stattfinden. Die Zeitschrift publiziert quantitative, qualitative und komparative Forschung zur Sozialpolitik, aber auch theoretische Abhandlungen. Zusätzlich zu den wissenschaftlichen Artikeln können in der Zeitschrift Kurzbeiträge veröffentlicht werden. Um eine hohe Qualität der Artikel zu erreichen, werden alle Beiträge durch ein Peer-Review-Verfahren begutachtet.

Ergebnisse einschränken

Dokumententyp

Institution

Sprache

Université de Fribourg

Decent Work und die Universität

Schief, Sebastian

In: sozialpolitik.ch, 2020, vol. 2, no. 1, p. Forum: 2.1

Université de Fribourg

Trabajo Decente? : Decent Work from a Cuban perspective

Izquierdo, Osnaide ; Jany, Nina

In: sozialpolitik.ch, 2020, vol. 2, no. 6, p. Article: 2.6

In this article, we critically examine Cuban social and labour policies as attempts of a practical application of Decent Work principles in a state-socialist context. We start with an examination of past and present models of socio-economic development and labour relations in Cuba. This is followed by an overview of the main Cuban policy principles related to Decent Work, which we contrast with...

Université de Fribourg

The Promise of Decent Care and the Problem of Poor Working Conditions : Double Movements Around Live-In Care In Austria

Aulenbacher, Brigitte ; Leiblfinger, Michael ; Prieler, Veronika

In: sozialpolitik.ch, 2020, vol. 2, no. 5, p. Article: 2.5

Over the last decades, the marketization of live-in care for the elderly in Austria has been accompanied by new forms of regulation and the contestation surrounding this type of care provision. The article analyzes this process as a Polanyian double movement – the movement of a market-driven provision of care and organization of care work, and countermovements seeking protection from its...

Université de Fribourg

Understanding the Working Conditions of Gig Workers and Decent Work : Evidence from Indonesia’s online Ojek Riders

De Ruyter, Alex ; Rachmawati, Riani

In: sozialpolitik.ch, 2020, vol. 2, no. 4, p. Article: 2.4

This article aims to evaluate the working conditions of gig economy workers in Indonesia in order to understand the implications of such work for the ILO’s Decent Work Agenda. The article draws on evidence from focus groups and interviews with 38 ojek riders, Indonesian motorcycle taxi drivers from Jakarta, Bogor and Depok. Initial findings suggest that the interviewees chose to be ojek riders...

Université de Fribourg

Decent Work for All : Rethinking Decent Work in the Context of South Africa

Ludwig, Carmen ; Webster, Edward

In: sozialpolitik.ch, 2020, vol. 2, no. 3, p. Article: 2.3

The authors argue that there is a need to rethink what a commitment to decent work would mean in the context of South Africa, a country with a large number of long term unemployed. Drawing on their experience of researching work in South Africa, they highlight the relevance of the agency of workers for the progressive realisation of a decent work agenda. The lukewarm response of the government to...

Université de Fribourg

Von Decent Work zu Guter Arbeit : Zur Bedeutung arbeitspolitischer Leitbilder

Schmucker, Rolf

In: sozialpolitik.ch, 2020, vol. 2, no. 2, p. Article: 2.2

Der Beitrag stellt das Leitbild Decent Work der Internationalen Arbeitsorganisation dem Konzept der Guten Arbeit gegenüber, das von den deutschen Gewerkschaften entwickelt wurde. Beide Ansätze rücken die Qualität der Arbeitsbedingungen in den Mittelpunkt des arbeitspolitischen Interesses. Unterschiede zeigen sich hinsichtlich der Ausgestaltung der Konzepte. Während Decent Work auf global...

Université de Fribourg

Gesucht – Gefunden : Vergemeinschaftungs- und Reproduktionsleistungen jüdischer Heiratsvermittler*innen

Affentranger, Sarah

In: sozialpolitik.ch, 2020, vol. 1, no. 1, p. Forum:1.1

Jüdische Heiratsvermittler*innen übernehmen eine wichtige Vermittlerrolle in der traditionellen Partner*innensuche. Sie lassen sich analytisch zwischen dem Indivi-duum, der Religion und dem Staat positionieren und ihre Arbeit hat sowohl auf der Mikro- als auch auf der Makroebene Auswirkungen. Der vorliegende Artikel geht der Frage nach, wie jüdische Heiratsvermittler*innen dazu beitragen, die...

Université de Fribourg

Konfliktforschung als Grundlage sozialpädagogischer Gewaltprävention

Kilb, Rainer

In: sozialpolitik.ch, 2020, vol. 1, no. 5, p. Article: 1.5

Weber, Simmel und Coser stufen Konflikte als konstitutiv für Gruppen als auch für gesellschaftliche Entwicklungen ein. Soziale Konflikte können danach sowohl integrativ wie auch desintegrativ wirken. Diese soziolo-gischen Befunde stehen scheinbar im Widerspruch zur nahezu eindeutig ne-gativen Konnotation des Streits heute. Konflikte werden nahezu aus-schließlich als unangenehm und als...