Fribourg illustré

Fribourg illustré
"Fribourg illustré", erscheint ab Dez. 1945, zuerst einmal während zwei Ausgaben unter dem Titel "Fribourg-revue", und definiert sich wie folgt:

Fribourg-revue […] will sie vor allem erfreuen. […] Die Zeitschrift illustriert das lokale und regionale Leben. Es sind in erster Linie die Bilder, die sprechen. Jeden Monat bringt sie Ihnen das "Echo illustré" dessen, was in unserer Stadt und Region so läuft, nach Hause. Das öffentliche Leben, das Vereinsleben, tausend scheinbar unwichtige Kleinigkeiten, die aber das alltägliche Leben ausmachen.

Das Blatt gibt sich bewusst politisch unabhängig, « keinem ökonomischen, politischen oder konfessionellen Interesse unterworfen» und deshalb « nicht im Dienste einer parteiischen Ideologie».

Die Druckerei des Arcades ediert die Zeitschrift bis Dezember 2002.

Ergebnisse einschränken

Dokumententyp

Institution

Sprache

Autor

    Schlagwort