Collections Friburgo

Collection fribourgeoise
La collezione friburghese raggruppa diverse collezioni specifiche che sono descritte nelle singole sezioni, come per esempio i quotidiani friburghesi o le opere di consultazione friburghesi. Essa comprende anche la versione digitalizzata di documenti posseduti dalla BCU Friburgo che sono parte del patrimonio friburghese.

Perfeziona i miei risultati

Institution

Lingua

Université de Fribourg

Schweizer NPO nutzen Chancen digitaler Medien zu wenig

Maring, Nathalie C. ; Lichtsteiner, Hans

In: Verbands-Management, 2018, vol. 44, no. 2, p. 31-38

Die Digitalisierung hat unsere Möglichkeiten zu kommunizieren und sich zu informieren massiv erweitert. So können wir neu jederzeit, überall und auf unterschiedlichsten Kanälen an Informationen gelangen. Entsprechend wird die Mediennutzung immer heterogener, der Wettbewerb um Aufmerksamkeit verschärft sich. Auch NPO müssen heute die zweckmässigsten Kanäle wählen und mit relevanten...

Université de Fribourg

Digitale Herausforderungen in der Freien Wohlfahrtspflege

Vilain, Michael ; Kirchhoff-Kestel, Susanne

In: Verbands-Management, 2018, vol. 44, no. 2, p. 20-30

Der Beitrag untersucht die Auswirkungen der Digi- talisierung auf die Organisationen der Wohlfahrts- pflege. Dabei werden Veränderungen bei den Zielgruppen (vulnerable Gruppen) und bei den An- gebotsstrukturen betrachtet sowie Herausforderun- gen an die Organisationen herausgearbeitet. Die Di- gitalisierung birgt Risiken, wie das Auftreten neuer Konkurrenten und Innovationsdruck, aber auch...

Université de Fribourg

Digitalisierung als Chance für Nonprofit-Organisationen

Erpf, Philipp ; Maring, Nathalie C.

In: Verbands-Management, 2018, vol. 44, no. 2, p. 6-13

Der folgende Beitrag schlägt Nonprofit-Organisationen vor, die Digitalisierung als Chance zu betrachten. Viele Eigenheiten und Charakteristika von Organisationen des Dritten Sektors sind wie geschaffen, um auf die entstehenden Veränderungen zu reagieren und diese im Sinne des Sachziels sowie der Mission zu nutzen. Typische Eigenschaften von Nonprofit-Organisationen werden nach dem...

Université de Fribourg

Lokale Energienetzwerke und das Vertrauensproblem

Hertig, Yves ; Artaz, Nadine

In: Verbands-Management, 2018, vol. 44, no. 2, p. 61-67

Haushalte, welche sich zu einem gewissen Grad selbst mit Energie versorgen (Energieprosumer), sind keine Seltenheit mehr. Dementsprechend ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich solche zu einem Verbund zusammenschliessen und sich gegenseitig mit Energie versorgen. Unser Forschungsbeitrag identifiziert «interpersonelles Vertrauen» als eine Grundvoraussetzung bei der Etablierung solcher...

Université de Fribourg

Direct and indirect effects under sample selection and outcome attrition

Huber, Martin ; Solovyeva, Anna

(Working Papers SES ; 496)

This paper considers the evaluation of direct and indirect treatment effects, also known as mediation analysis, when outcomes are only observed for a subpopulation due to sample selection or outcome attrition. For identification, we combine sequential conditional independence assumptions on the assignment of the treatment and the mediator, i.e. the variable through which the indirect effect...

Université de Fribourg

Digitalisierung in grossen NPO – Befunde aus der Praxis

Horak, Christian ; Baumüller, Josef

In: Verbands-Management, 2018, vol. 44, no. 2, p. 14-19

Die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche stellt eine Entwicklung dar, welche in Forschung und Praxis zu einem zentralen Thema geworden ist. Der gegenwärtige Wandel, im Hinblick auf seine weitläufigen Konsequenzen als «digitale Revolution » bezeichnet, verändert das Umfeld, in dem Unternehmen tätig sind, mitunter radikal – und stellt an deren Management und Steuerung neue ...

Université de Fribourg

Leistungs- und Erfolgsmessung in Sozialen und Gesundheits-NPO

Bernet, Pius ; Gmür, Markus

In: Verbands-Management, 2015, vol. 41, no. 2, p. 24-33

Die Leistungs- und Erfolgsmessung ist inzwischen zu einer der Kernaufgaben in der Führung von Nonprofit-Organisationen geworden. Gegenüber der traditionellen Fokussierung auf den Sachzweck prägt sie zunehmend die strategische und operative Führung in den Organisationen und ihre Beurteilung durch Geldgeber und andere Interessengruppen. Daraus leitet sich die Frage ab, in welchen Bereichen...

Université de Fribourg

Die Bildung finanzieller Reserven in spendensammelnden Organisationen

Gmür, Markus ; Ziegerer, Martina

In: Verbands-Management, 2015, vol. 41, no. 3, p. 44-52

Mit dem gezielten Aufbau von frei verfügbarem Organisationskapital können NPO verschiedene Ziele verfolgen: Sie sichern sich gegen unvorhergesehene Einnahmenverluste ab, vermindern die Abhängigkeit von einzelnen Finanzierungsquellen oder eröffnen sich flexible Handlungsmöglichkeiten oder Wachstumspotenziale. Daneben gibt es auch ungeplante Gründe für eine Veränderung des...

Université de Fribourg

Wie viel Zivilgesellschaft steckt in Ihrer NPO?

Gmür, Markus

In: Verbands-Management, 2014, vol. 40, no. 2, p. 6-15

Verbände und andere Nonprofit-Organisationen sind nicht nur ein Teil der Zivilgesellschaft. Ein wesentlicher Aspekt dieser Organisationen ist, dass sie im Inneren und im Austausch mit ihren Stakeholdern auch eine zivilgesellschaftliche Ordnung schaffen und erhalten. Diese wird aber in dem Umfang eingegrenzt, wie eine NPO Anforderungen von Seiten staatlicher Stellen, durch Markt und...

Université de Fribourg

Die Verteilung von Macht und Einfluss in Verbänden

Gmür, Markus

In: Verbands-Management, 2014, vol. 40, no. 1, p. 25-33

Verbände sind in ihrer Leitung durch ein Nebeneinander von Ehren- und Hauptamt, also von Präsidentschaft und Management geprägt. Diese Konstellation führt zu einer Verteilung von Macht und Einfluss, die sehr unterschiedlich ausfallen kann. In diesem Beitrag wird am Beispiel von Schweizer und internationalen Verbänden gezeigt, durch welche Faktoren sich die Machtverteilung erklären...