Collections Friburgo

Collection fribourgeoise
La collezione friburghese raggruppa diverse collezioni specifiche che sono descritte nelle singole sezioni, come per esempio i quotidiani friburghesi o le opere di consultazione friburghesi. Essa comprende anche la versione digitalizzata di documenti posseduti dalla BCU Friburgo che sono parte del patrimonio friburghese.

Perfeziona i miei risultati

Institution

Lingua

Université de Fribourg

Exploring nuances of user privacy preferences on a platform for political participation

Kaskina, Aigul

(Internal working papers / DIUF ; 17-02)

A problematic gap between existing online privacy controls and actual user disclosure behavior motivates researchers to focus on a design and development of intelligent privacy controls. These intelligent controls intend to decrease the burden of privacy decision-making and generate user-tailored privacy suggestions. To do so, at first it is necessary to analyze user privacy preferences. Previous...

Université de Fribourg

Founding family ownership, stock market returns, and agency problems

Eugster, Nicolas ; Isakov, Dušan

(Working Papers SES ; 490)

This paper explores the relationship between founding family ownership and stock market returns. Using the entire population of non-financial firms listed on the Swiss stock market for 2003–2013, we find that the stock returns of family firms are significantly higher than those of non-family firms after adjusting the returns for different risk factors and firm characteristics. Family firms...

Université de Fribourg

Including covariates in the regression discontinuity design

Frölich, Markus ; Huber, Martin

(Working Papers SES ; 489)

This paper proposes a fully nonparametric kernel method to account for observed covariates in regression discontinuity designs (RDD), which may increase precision of treatment effect estimation. It is shown that conditioning on covariates reduces the asymptotic variance and allows estimating the treatment effect at the rate of one-dimensional nonparametric regression, irrespective of the...

Université de Fribourg

Liberale Demokratien und der Zwang zum Dienst an der Waffe

Schief, Sebastian

In: sozialpolitik.ch, 2017, vol. 1, no. 1, p. Forum: 1.2

In Bezug auf den Zwangsdienst von (zumeist) Männern im Militär einer liberalen Demokratie existiert eine Konfliktlinie zwischen einerseits der Interpretation, dass der Staat in liberalen Gesellschaften den Bürger und die Bürgerin nicht zu Zwangsdiensten jeglicher Art zwingen könne, weil dies ein unbilliger Eingriff in die Freiheit des Citoyens sei. Andererseits verteidigen die...

Université de Fribourg

Polizeiarbeit zwischen Kontrolle und Fürsorge

Staubli, Silvia

In: sozialpolitik.ch, 2017, vol. 1, no. 1, p. Forum: 1.1

Polizeiarbeit steht im Spannungsfeld zwischen dem Ausüben von sozialer Kontrolle und dem sich Kümmern um vulnerable Personen. Hierbei arbeitet die Polizei Hand in Hand mit weiteren Akteuren aus dem privaten und öffentlichen Bereich. Daneben steht die Polizei im Fokus der Öffentlichkeit und ihre Arbeit, z.B. in Form von Personenkontrollen, wird von der Gesellschaft vermehrt kritisch beäugt....

Université de Fribourg

Palliative Care : Hintergründe, Ansätze und Herausforderungen

Steudter, Elke

In: sozialpolitik.ch, 2017, vol. 1, no. 1, p. Article: 1.5

Der folgende Beitrag führt im Überblick in die Palliative Care ein und zeigt die zentralen Konzepte der auf die Lebensqualität von schwerkranken und sterbenden Menschen fokussierten Ausrichtung innerhalb des Gesundheits-, Pflege- und Sozialwesens. Die Ausführungen basieren auf der Vorlesung «Palliative Care – Möglichkeiten und Grenzen» im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Sterben und...

Université de Fribourg

Der Tod ist kein Zufall : Ungleiche Lebenszeitchancen als Herausforderung für die Sozialpolitik

Nollert, Michael

In: sozialpolitik.ch, 2017, vol. 1, no. 1, p. Article: 1.3

Menschen sind vor dem Tod ungleich, und zwar nicht nur hinsichtlich sozialem Status, sondern auch im Hinblick auf ihre Lebenszeitchancen. Menschen mit geringen Lebenschancen verfügen über weniger Bildung, Einkommen, Vermögen und sterben früher als Menschen mit grösserer Ressourcenausstattung. Dieser Zusammenhang lässt sich sowohl global als auch innerhalb von reichen Ländern wie etwa der...

Université de Fribourg

Suizidbeihilfe in der Schweiz

Kovacevic, Anita ; Bartsch, Christine

In: sozialpolitik.ch, 2017, vol. 1, no. 1, p. Article: 1.4

Direkte aktive Sterbehilfe, auch Euthanasie genannt, bezeichnet die von einem Patienten gewünschte Tötung zur Verkürzung seiner Leidensdauer und ist in den meisten Ländern der Erde gesetzlich verboten, so auch in der Schweiz. Die durch Artikel 115 des Strafgesetzbuchs (StGB) legitimierte Beihilfe zum Suizid ist demgegenüber ein Vorgang, bei dem die sterbewillige Person durch die...

Université de Fribourg

Beziehungen zwischen Diesseits und Jenseits : Vom Sozialcharakter des Todes in religiös-kulturellen Traditionen und der Moderne

Heller, Birgit

In: sozialpolitik.ch, 2017, vol. 1, no. 1, p. Article: 1.2

In den religiösen Traditionen ist der Tod ein Übergangsphänomen: Nicht Leben und Tod stehen sich gegenüber, sondern Geburt und Tod. Das Leben geht auch nach dem Tod weiter. Die verschiedenen Jenseitsvorstellungen machen deutlich, dass Menschen zwar das Schicksal der Sterblichkeit teilen, der Tod aber durchaus nicht alle Menschen gleich macht. Die Art des Weiterlebens ist von unterschiedlichen...

Université de Fribourg

Editorial : Sterben und Tod

Richter, Marina ; Nollert, Michael

In: sozialpolitik.ch, 2017, vol. 1, no. 1, p. Article: 1.1

Editorial zum Schwerpunktheft "Sterben und Tod"