Refine my results

Specific Collection

Language

  • German (1'655) disable the filter
Haute Ecole de Gestion & Tourisme

SAP ERP – SAP S/4HANA Unterschiede in den Bereichen Reports, Queries und Workflows

Tadic, Marko ; Maier, Werner (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Gestion & Tourisme, 2018.

In dieser Bachelorarbeit wurden die Unterschiede von SAP ERP und SAP S/4HANA in den Bereichen Reports, Queries und Workflows verglichen. Ausserdem wurde das neue Datenmo-dell von SAP S/4HANA analysiert. Des Weiteren wurden andere Lösungsvorschläge, wie zum Beispiel Cloud oder Mobile Angebote erforscht. Abschliessend wurden Key Performance In-dicators, für die Anwendung von SAP S/4HANA,...

Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Marketingkonzept für das Café "Don Barista" in Brig

Schalbetter, Fabian ; Zenhäusern, Andreas (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Gestion & Tourisme, 2018.

Das Café "Don Barista" wird im Herbst 2018 in Brig eröffnet. Aufgrund des mittlerweile grossen Angebot an EssU und Trinkmöglichkeiten in der Region Oberwallis, wird man sich von der Konkurrenz abheben müssen, um erfolgreich sein zu können. Dabei spielt das Marketing eine wichtige Rolle, um die potenziellen Gäste auf die Besonderheiten des Cafés aufmerksam zu machen. Das Ziel der...

Haute Ecole de Santé Valais

Heimprogramme bei Personen mit Parkinson, um die Sturzgefahr zu reduzieren : Systematische Übersichtsarbeit, Metaanalyse und Programmerstellung

Steiner, Elena ; Loosli, Jessica ; Sattelmayer, Martin (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Santé Valais, 2018.

Bei Personen mit Parkinson ist die Sturzrate zweimal höher als bei anderen älteren Menschen, wobei der Gleichgewichtsverlust und die eingeschränkte Mobilität potentielle Ursachen darstellen. Hier wäre es angebracht, den Betroffenen ein Zusatzangebot neben der Physiotherapie in Form eines Heimprogrammes anzubieten. Das Ziel liegt bei der aktiven Bewegung, um das Sturzrisiko zu ...

Haute Ecole de Santé Valais

Entwicklung eines physiotherapeutischen Tanzes für Kinder mit Cerebralparese

Steiner, Carole ; Andenmatten, Sonja ; Hilfiker, Roger (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Santé Valais, 2018.

Die Cerebralparese (CP) ist in den Industrieländern die häufigste Ursache für körperliche Beeinträchtigungen bei Kindern und Jugendlichen. Die Prävalenz beträgt etwa 2 bis 2,5 pro 1000 Lebendgeburten. Durch die Bewegungsstörungen sind Motivation und Partizipation der Kinder mit Cerebralparese limitiert. Tanzen bietet sich als Möglichkeit an, die Motivation und die Partizipation von...

Haute Ecole de Santé Valais

Vergleich von aktiver und passiver Physiotherapie bei nicht-spezifischen Nackenschmerzen, systematische Literaturübersicht und Metaanalyse

Bähler, Jasmin ; Sahli, Manuela ; Hilfiker, Roger (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Santé Valais, 2018.

Rücken- und Nackenschmerzen weisen in der Schweiz eine hohe Prävalenz auf. Physiotherapie ist oft die erste Therapiewahl, doch gibt es kontroverse Aussagen bezüglich der effektivsten Behandlungsform. Fachspezialisten weisen auf ein aktives Übungsprogramm hin, doch Studien können keine einheitlichen Ergebnisse aufzeigen. In unserem Review wurden drei verschiedene Interventionen einander ...

Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Service Design in der Luxus-Uhrenindustrie : Schaffung neuer, innovativer Kundenerlebnisse im Bereich der Distribution in der Luxus-Uhrenindustrie

Ravenshorst, Nils ; Kuonen, Patrick (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Gestion & Tourisme, 2018.

Der zunehmende Fokus der Unternehmen auf ihre Dienstleistungen bringt den neuartigen Innovationsansatz Service Design vermehrt zum Einsatz. Er bietet die Möglichkeit Servicepro-zesse innerhalb einer Dienstleistung gezielt wahrzunehmen, zu analysieren und zu verbessern. Dennoch wird dem Gebrauch von Service Design im Uhren-Detailhandel in der Theorie bis anhin kaum Beachtung geschenkt.

Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Machbarkeitsstudie für den Bau, den Betrieb und die Nutzung einer Sport- und Erlebnishalle in Saas-Grund

Bumann, Sandro ; Kuonen, Patrick (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Gestion & Tourisme, 2018.

Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit der Machbarkeit für den Bau, den Betrieb und die Nutzung einer Sport- und Erlebnishalle im Saastal. Die Gemeinden aus dem Saastal sind bereits seit einigen Jahren von der Abwanderung der Bevölkerung betroffen. Auch die verzeichneten Logiernächte in der Region waren von 2008 bis 2016 rückläufig. Neben diesen Tatsachen sind die Sportanlagen...

Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Gastronomie am Bahnhof der Zukunft

Vogel, Oliver ; Gessler, François (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Gestion & Tourisme, 2018.

Die Strategie «Bahnhof der Zukunft» von SBB Immobilien verfolgt den Zweck, die Bahnhöfe für die Zukunft fit zu machen. Mit einem attraktiven Angebotsmix soll die Qualität der Angebote und die Aufenthaltsqualität verbessert werden. Dadurch sollen die Kundenzufriedenheit und die Erträge nachhaltig gesteigert werden. Der Bahnhof der Zukunft soll sich gemäss der Strategie vom heutigen...

Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Organisation in der Berner Direktvermarktung : Optimierungsvorschläge zur Verbesserung der Organisation in der Direktvermarktung

Schürch, Gabriela ; Wilk, Rolf (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Gestion & Tourisme, 2018.

Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die Organisation in der Berner Direktvermarktung zu untersuchen. Es interessiert, wie die Landwirte auf ihrem Betrieb organisiert sind, ob sie mit anderen Direktvermarktern kooperieren und welche Bedürfnisse sie für die Zusammenarbeit mit einer Organisation haben. Basierend aus den Ergebnissen der Arbeit werden Optimierungsvorschläge für eine...

Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Ambassadoren-Programm : Vorschalg für die Implementierung eines Ambassadorenprogramms für das Convention Bureau Basel-Stadt

Gautschi, Nuria ; Zuffi, Enrico (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Gestion & Tourisme, 2018.

Das Convention Bureau Basel-Stadt vermarktet und fördert die Kongressstadt Basel durch verschiedene Massnahmen. Dies hat zum Erfolg, dass die Stadt bereits einen hohen Stellenwert erlangt hat, wenn es um die Planung von Verbandstagungen oder Kongressen geht. Um diese Kongressförderung zu verstärken sowie gleichermassen den investierten Aufwand in die Akquise der Veranstaltungen zu...