Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Das "Who is who“ der schweizer 5 Sterne Hotellerie 2013/14 : Investorentrends und -strategien in der Luxushotellerie

Kullmann, Patrick ; Schegg, Roland

5 Sterne Hotels gelten als die Leuchttürme der Schweizer Hotellerie. Im Rahmen einer Vorgängerstudie (Kullmann und Schegg, 2012) wurde analysiert, wer die grossen Akteure hinter den bekannten Luxushotels sind und welchen unverwechselbaren Investorentypen diese zugeordnet werden können. Namentlich wurden dabei die folgenden Typen erläutert und anhand von Beispielen untermauert: Strategen,...

Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Transaktionsgegenstand : Schweizer 5 Sterne Hotellerie

Kullmann, Patrick ; Schegg, Roland

Internationale Untersuchungen belegen, dass die Hotellerie im Jahr 2011 deutlich mehr Akquisitionen und Fusionen aufwies als im Jahr 2010. Auch die Schweizer 5 Sterne Hotellerie zählte in den letzten Jahren diverse Transaktionen, nicht zuletzt deshalb, weil schon heute eine Vielzahl in- und ausländischer Investoren Hotels besitzen, um diese nach erreichtem Wertzuwachs wieder zu veräussern....

Haute Ecole de Gestion & Tourisme

Das „Who is Who“ der Schweizer 5 Sterne Hotellerie

Kullmann, Patrick ; Schegg, Roland

Die Schweizer Luxushotellerie gilt als ein Flaggschiff des Landes, hinter welchem etablierte Schweizer Hoteliersfamilien stehen. Aber handelt es sich bei diesen Inhabern wirklich um Familien beziehungsweise überhaupt um Schweizer Bürger? Dieser Artikel analysiert die Eigentumsverhältnisse der 5 Sterne Hotellerie in der Schweiz anhand öffentlich zugänglicher Daten. Das Ergebnis unserer...

Université de Neuchâtel

Kultur als Form symbolischer Gewalt Grenzziehungsprogresse im Kontext von Migration am Beispiel der Schweiz

Dahinden, Janine

(Working Papers MAPS ; 5)

Die Schweiz gilt international als Modell eines gelungenen Multikulturalismus, dann nämlich wenn es das Zusammenleben der vier Sprachgruppen (Romands, DeutschschweizerInnen, TessinerInnen, RäteromanInnen) betrifft. Ein sprachlicher wie auch religiöser Pluralismus ist und war stets ein Grundbaustein des Selbstverständnisses der „Willensnation“ Schweiz. Geht es aber um MigrantInnen...