Tourisme - Tourismus

Gesundheitsförderung beim Bundesamt für Landestopografie swisstopo : Kostenminimierung durch Bewegungsoptimierung

Stämpfli, Livia ; Meyer, Richard (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Gestion & Tourisme, 2012.

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) findet immer öfters Erwähnung in Zusammen-hang mit Fehlzeiten, Gesundheitsmanagement und Kosten, die durch Absenzen von Mitar-beitenden verursacht werden. Am konkreten Beispiel vom Bundesamt für Landestopografie swisstopo wird beschrieben, wie Kosten durch Bewegungsoptimierung im Sinne von BGF minimiert werden können. Eine Befragung der Mitarbeitenden... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) findet immer öfters Erwähnung in Zusammen-hang mit Fehlzeiten, Gesundheitsmanagement und Kosten, die durch Absenzen von Mitar-beitenden verursacht werden. Am konkreten Beispiel vom Bundesamt für Landestopografie swisstopo wird beschrieben, wie Kosten durch Bewegungsoptimierung im Sinne von BGF minimiert werden können. Eine Befragung der Mitarbeitenden swisstopo zeigt, dass das Interesse für BGF und Be-wegung vorhanden ist. Die hohe Rücklaufquote von über 60% zeigt zudem die Motivation der Mitarbeitenden und macht die Umfrage repräsentativ. Die einzelnen Hypothesen zur Er-hebung gehen zusammengefasst vor allem von folgender Annahme aus: Menschen, die häufiger körperlich aktiv sind, verzeichnen weniger krankheitsbedingte Absenzen als diejeni-gen, die sich nicht bewegen.