Aggressives Verhalten bei Demenzpatienten : nicht freiheitsbeschränkende Interventionen

Schneider, Corinne ; Nigl-Heim, Renate Ulrike (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Santé de Fribourg, 2011.

Der Demographische Wandel führt dazu, dass die Menschen immer älter werden. Heute leben in der Schweiz rund 107‘000 Menschen mit Demenz. Die Zahl der Demenzkranken wird in den nächsten Jahrzehnten weiterhin stark ansteigen. Im Krankheitsverlauf können Verhaltensweisen wie die Aggression auftreten. Dieses aggressive Verhalten stellt für die Pflegepersonen oft eine grosse Herausforderungdar.... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Der Demographische Wandel führt dazu, dass die Menschen immer älter werden. Heute leben in der Schweiz rund 107‘000 Menschen mit Demenz. Die Zahl der Demenzkranken wird in den nächsten Jahrzehnten weiterhin stark ansteigen. Im Krankheitsverlauf können Verhaltensweisen wie die Aggression auftreten. Dieses aggressive Verhalten stellt für die Pflegepersonen oft eine grosse Herausforderungdar. Um dieses Verhalten zu kontrollieren werden häufig freiheitsbeschränkende Massnahmen eingesetzt, die mit vielen verschiedenen Konsequenzen für die Betroffenen einhergehen.