Mobilität von internationalen Studierenden : Gründe und Motivation von Bachelor-, Master- und Doktoratsstudierenden die Universität Bern als Destination ihrer tertiären Ausbildung zu wählen (Masterarbeit der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Bern)

Renggli, Christina Angela

Berne : Universität Bern, Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Geographiches Institut, 2016

Internationale Studierende können künftig als hochqualifizierte MigrantInnen einen Beitrag zur Behebung des Arbeitskräftemangels leisten. Denn Studien (EVD 2011, Wunsch 2014) zeigen, dass die Schweiz das einzige Land Europas ist, das die Nach-frage nach Arbeitskräften bereits heute nicht selber decken kann. Bis anhin gibt es in der Schweiz jedoch kaum Forschung über die Gründe, Strategien... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Internationale Studierende können künftig als hochqualifizierte MigrantInnen einen Beitrag zur Behebung des Arbeitskräftemangels leisten. Denn Studien (EVD 2011, Wunsch 2014) zeigen, dass die Schweiz das einzige Land Europas ist, das die Nach-frage nach Arbeitskräften bereits heute nicht selber decken kann. Bis anhin gibt es in der Schweiz jedoch kaum Forschung über die Gründe, Strategien und Erfahrungen von internationalen Studierenden, welche die Schweiz und die Universität Bern als Studi-enort ihrer tertiären Ausbildung wählen sowie ihren Plänen in Bezug auf die zukünf-tige Mobilität. Daher besteht das Ziel dieser Arbeit darin, einen Beitrag zum Füllen dieser Forschungslücke zu leisten, indem internationale Studierende, welche im aka-demischen Jahr 2015/16 für ihr Bachelor-, Master- oder Doktoratsstudium an der Uni-versität Bern eingeschrieben sind, befragt werden. Um die Forschungsfrage zu beant-worten, werden zunächst statistische Daten über den Aufenthalt an der Universität Bern in Bezug auf Anzahl, Herkunft, Fakultät und Geschlecht als kontextuelle Basis analysiert. Anschliessend wird ein Online-Fragebogen erstellt, der an sämtliche Bil-dungsausländerInnen der Universität Bern verschickt wird. Die Studie zeigt, dass die Universität Bern insbesondere für DoktorandInnen attraktiv ist. Gut die Hälfte der PhD-Studierenden an der Universität Bern sind internationale Studierende. Zudem zeigt die Auswertung der Online-Umfrage, dass der Entscheid für ein Studium in der Schweiz und an der Universität Bern nicht nur von einem einzelnen Faktor abhängt. Vielmehr sind die Gründe multidimensional. Im Entscheidungsprozess dominieren hauptsächlich die institutionellen (gute Qualität und breites Angebot der Kurse, Studi-enprogramm in englischer Sprache) und die persönlichen Dimensionen (Erleben eines Abenteuers, Entwickeln von Selbstvertrauen) der genannten Gründe. Entgegen der Li-teratur stehen nicht ökonomische Maximierungsgründe (bessere Löhne, Humankapi-taltheorie) im Zentrum, sondern eher das Erleben einer neuen Kultur. Daraus resultiert, dass Bern aus kultureller Sicht ein attraktiver Standort ist. Mit diesen Resultaten wird in Erfahrung gebracht, wie interessant die Schweiz und die Universität Bern für inter-nationale Studierende sind. Somit bilden sie eine Basis für die Steigerung von deren Attraktivität. Beispielsweise lohnt es sich für die Universität Bern und für die Stadt Bern, in die kulturellen Angebote zu investieren, um weiterhin internationale Studie-rende anzuziehen.