Planung und Realisierung eines Portals mit allen Aus- und Weiterbildungen im Bereich I+D in der Schweiz und ihren Nachbarländern

Rüegg, Daniela ; Schneider, René (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute école de gestion de Genève, 2011 ; TDB 2158.

Das Ziel dieser Arbeit ist die Planung und Realisierung eines Portals, das alle Aus- und Weiterbildungen im Bereich I+D in der Schweiz und ihren Nachbarländern enthält. Der Auftraggeber, der nationale Fachverband BIS (Bibliothek Information Schweiz), möchte dieses Portal seinen Mitgliedern zur Verfügung stellen, da er als Informationsdienst eine Anlaufstelle für Fragen über Aus- und... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Das Ziel dieser Arbeit ist die Planung und Realisierung eines Portals, das alle Aus- und Weiterbildungen im Bereich I+D in der Schweiz und ihren Nachbarländern enthält. Der Auftraggeber, der nationale Fachverband BIS (Bibliothek Information Schweiz), möchte dieses Portal seinen Mitgliedern zur Verfügung stellen, da er als Informationsdienst eine Anlaufstelle für Fragen über Aus- und Weiterbildung im I+D Bereich ist. Erster Schritt für die Realisierung des Portals war die Evaluation von verschiedenen Tools, welche sich für die Erstellung des Portals eignen könnten. Dabei wurde schnell klar, dass ein Wiki die beste Lösung war. In der Folge wurden eine Liste mit den wichtigsten Anforderungen an das Wiki erstellt und ausgewählte Wikisysteme miteinander verglichen. Schliesslich wurde das am besten geeignete Wiki installiert. Um alle Aus- und Weiterbildungen zu finden wurden dann gezielte und systematische Suchen für die Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich und Liechtenstein durchgeführt. Die gefundenen Aus- und Weiterbildungen wurden anschliessend in Form von Factsheets im Wiki präsentiert, welche die wichtigsten Informationen über die Bildungsangebote enthalten. Zum Schluss wurden die gefundenen Aus- und Weiterbildungen für diese Arbeit kurz zusammengefasst und analysiert. Die Analyse zeigte, dass die Schweiz nur über eine begrenzte Auswahl verfügt, aber trotzdem für alle I+D Bereiche mindestens eine Aus- oder Weiterbildung bereitstellt. In Deutschland ist die Auswahl an Aus- und Weiterbildungen gross, wobei neben den klassischen Aus- und Weiterbildungen im Informations- und Bibliothekswesen auch spezialisierte Studiengänge angeboten werden, z. B. im technischen oder medizinischen Bereich. Bei Österreich liegt der Schwerpunkt klar beim Wissensmanagement, wobei die Anzahl Aus- und Weiterbildungen überschaubar ist. Frankreich bietet von allen untersuchten Ländern mit Abstand am meisten Aus- und Weiterbildungen an. Auch die Vielfalt der Angebote ist überwältigend.