Faculté des lettres

Quant bain chapeschan ils scolars da la scola rumantscha rumantsch? Concretisaziun da standards da basa per la varietad da scola ed invista en la cumpetenza receptiva d'autras varietads

Camenisch, Silvana ; Peyer, Elisabeth

In: Annalas da la Societad Retorumantscha, 2014, vol. 127, p. 67-103

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Dieser Artikel präsentiert empirische Daten zum Lese- und Hörverstehen in Romanisch von Schülerinnen und Schülern der romanischen Schule, die im Rahmen eines vom Schweizerischen Nationalfonds finanzierten Projekts erhoben wurden. Ziel der Studie war, für die Schulsprachen der romanischen Schule (Romanisch und Deutsch) Basisstandards zu konkretisieren. Dazu wurden – basierend auf einer Bedarfsanalyse sowie den daraus resultierenden Kompetenzbeschreibungen – kommunikative Sprachtests erstellt und durchgeführt. Insgesamt nahmen 325 Schülerinnen und Schüler an der Erhebung teil. Die Tests zum Hör- und Leseverstehen in Romanisch enthielten einerseits Aufgaben in der jeweiligen Schulvarietät, die in vier Parallelversionen (Sursilvan, Vallader, Surmiran, Rumantsch Grischun) erstellt worden waren. Andererseits wurden in die Tests auch je eine Aufgabe zum Lese- und Hörverstehen in Rumantsch Grischun sowie eine Hörverstehensaufgabe zum Verständnis fremder Idiome integriert, da das Verständnis fremder Idiome bzw. Rumantsch Grischun in der Bedarfsanalyse verschiedentlich als wünschenswerte Kompetenz genannt worden war. Auch wenn diese Aufgaben zum Verständnis anderer Varietäten lediglich explorativen Charakter haben, so lässt sich dennoch feststellen, dass insbesondere die Hörverstehensaufgaben (in fremden Idiomen bzw. in Rumantsch Grischun) den meisten Schülerinnen und Schülern keine nennenswerten Schwierigkeiten bereiteten. Allerdings lassen sich aufgrund unserer Studie keine verallgemeinerbaren Aussagen zur rezeptiven Schwierigkeit anderer Varietäten machen, da nebst der sprachlichen Varietät auch weitere Faktoren wie Thema und Frageformat die Schwierigkeit einer Aufgabe wesentlich bestimmen können.