Pflege

Massage, Reflexzonenmassage und Akupressur bei Krebspatienten mit Fatigue : systematische Literaturreview

Walker, Saskia ; Heldner-Metzger, Franziska (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Santé Valais, 2010.

Problembeschreibung: Jährlich erkranken weltweit zehn Millionen Menschen an Krebs und die Zahl wird in Zukunft steigen. In den vergangenen Jahren wurden in der Behandlung von krebserkrankten Patienten unterschiedlich belastende Begleiterscheinungen wie Fatigue beobachtet. Jahrelang wurde Fatigue keine Beachtung geschenkt und durch Pflegende so-wie Ärzte unterbewertet. Bei Fatigue können... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Problembeschreibung: Jährlich erkranken weltweit zehn Millionen Menschen an Krebs und die Zahl wird in Zukunft steigen. In den vergangenen Jahren wurden in der Behandlung von krebserkrankten Patienten unterschiedlich belastende Begleiterscheinungen wie Fatigue beobachtet. Jahrelang wurde Fatigue keine Beachtung geschenkt und durch Pflegende so-wie Ärzte unterbewertet. Bei Fatigue können Pflegende nicht auf bewährte Handlungsmög-lichkeiten wie beispielsweise bei Nausea und Emesis zurückgreifen und sind so in der Be-handlung von Fatigue oftmals ratlos. Die Nursing Intervention Classification (Nic) und die Nursing Outcomes Classifiaction (Noc) verweisen auf verschiedene nichtmedikamentöse Pflegeinterventionen und diese beschreiben unter anderem die Massage in der Pflege von Krebspatienten als geeignete Intervention um Fatigue zu reduzieren. Ziel: Das Ziel der vorliegenden systematischen Literaturübersicht liegt darin, den aktuellen Forschungsstand bezüglich der Wirksamkeit der Massage, der Reflexzonenmassage und der Akupressur auf Fatigue bei Krebspatienten zusammenzufassen. Aus der Problembe-schreibung ergab sich folgende Fragestellung: Wie wird in der wissenschaftlichen Literatur die Wirkung der klassischen Massage, der Reflexzonenmassage und der Akupressur auf Fatigue bei Patienten mit Krebs beschrieben? Mit dieser systematischen Literaturübersicht soll evidenzbasiertes und qualitativ hoch stehendes Wissen zusammengetragen und eine detaillierte, objektive und wissenschaftliche aktuelle Übersicht über die Thematik erstellt und der Pflege zur Verfügung gestellt werden. Methode: Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurde eine systematische Literaturüber-sicht erstellt. In den pflegespezifischen Datenbanken Pubmed, Cinahl und Cochrane Library wurde nach relevanter Forschungsliteratur recherchiert. Durch eine systematische Suchstra-tegie sowie definierten Auswahlkriterien wurden acht passende Studien gefunden. Ergebnisse: Die Ergebnisse der acht Studien zeigten eine positive Wirkung der Massage, der Reflexzonenmassage und der Akupressur auf Fatigue bei erwachsenen Krebspatienten. Die Wirkung der Massage wurde in sechs Studien untersucht, davon in vier Studien die klas-sische/schwedische Massagetechnik und in zwei Studien die Massage mit einem körperli-chen Training kombiniert. Die Reflexzonenmassage wurde in Kombination mit Aromathera-pie und Fussbäder untersucht. Die Studie, welche die Wirkung der Akupressur untersuchte, zeigte nicht nur signifikante Verbesserungen von Fatigue, sondern auch der Schmerzen und weiteren krebs- sowie therapiebedingten Symptomen. Schlussfolgerung: Massage und Akupressur sollten in die Berufspraxis integriert werden, da es sich dabei um sichere und einfach anwendbare nichtmedikamentöse Pflegeinterven-tionen handelt. Zukünftige Forschungen sind erforderlich, weil zum vorliegenden For-schungsthema nur sehr wenig Literatur vorhanden ist.