Soziale Arbeit

Erstmalige berufliche Integration von Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten

Zurschmitten, Melanie ; Rieder, Nadine ; Mattig, Astrid (Dir.)

Mémoire de diplôme HES : Haute Ecole de Travail Social, 2010.

Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit der erstmaligen beruflichen Integration von Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten. Das Untersuchungsfeld bezieht sich auf zwei berufsvorbereitende Brückenangebote der nachobligatorischen Schulzeit in der wirtschaftlichen Randregion Oberwallis. In der Untersuchung wurden ehemalige Schüler mit Lernschwierigkeiten und deren unterrichtenden Lehrpersonen... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Résumé
    Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit der erstmaligen beruflichen Integration von Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten. Das Untersuchungsfeld bezieht sich auf zwei berufsvorbereitende Brückenangebote der nachobligatorischen Schulzeit in der wirtschaftlichen Randregion Oberwallis. In der Untersuchung wurden ehemalige Schüler mit Lernschwierigkeiten und deren unterrichtenden Lehrpersonen befragt. Dadurch wurden unterstützende Faktoren und Schwierigkeiten erfasst, welche einen wesentlichen Einfluss auf die erstmalige berufliche Integration nehmen können. Es wurde ersichtlich, dass ein aktives Netzwerk und das Wohlbefinden im psychosozialen Umfeld zentrale Faktoren für die erstmalige berufliche Eingliederung sind, damit ein nahtloser Übergang von der Schule in die Berufsausbildung stattfinden kann. Die Erhebung zeigt auf, dass es wenig Schwierigkeiten bei der erstmaligen beruflichen Eingliederung aufgrund von Migrationshintergründen bei Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten im Untersuchungsfeld gibt. Als wesentlichen Aspekt, um sich beruflich zu integrieren, wurden die Berufspraktika in verschiedenen Betriebsbranchen genannt. Die Schlussfolgerung dieser Arbeit enthält praktische Handlungsvorschläge für eine Optimierung des Übergangsprozess von der Schule ins Erwerbsleben.