Faculté des lettres et sciences humaines

What’s wrong with our Swiss students’ English? An analysis of advanced learners’ written productions

Ehrensberger-Dow, Maureen ; Ricketts, Chris

In: Bulletin VALS-ASLA, 2003, vol. 77, p. 103-121

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Englischsprachige Texte von Studierenden deutscher, italienischer und englischer Muttersprache im Abschluss-Semester eines Übersetzerstudiengangs in der Schweiz wurden von drei verschiedenen Kategorien von Ratern einer Fehleranalyse unterzogen. Die automatische Software (MS Word®) stellte bezüglich der Anzahl erkannter Fehler zwischen den drei Muttersprachen keine Unterschiede fest. Eine Fachperson als Rater wie auch nicht-muttersprachliche Rater identifizierten in den Texten von italienisch- und deutsch-muttersprachlichen Studierenden mehr Fehler als in denjenigen von englisch-muttersprachlichen. Die nicht-muttersprachlichen Rater fanden zahlreiche Unstimmigkeiten, insbesondere in Texten von Verfassern anderer Muttersprache als ihrer eigenen. Die Beurteilung durch die Fachperson zeigte Unterschiede in der Distribution der Fehler in den drei Sprachgruppen. Eine qualitative Analyse der Fehler führt zu nützlichen Erkenntnissen für Perspektiven der Unterrichtspraxis in Aufsatz und Textoptimierung für weit fortgeschrittene Lernende. Zudem werden Unterschiede zwischen den Sprachgruppen aufgezeigt sowie Schlussfolgerungen für den Unterricht in Englisch als Fremdsprache (EFL) in der Schweiz gezogen.