Physiothérapie - Physiotherapie

Effekt von exzentrischem Krafttraining bei chronischen Tendinopathien im Vergleich zu anderen Therapieformen : eine systematische Literaturübersicht

In-Albon, Desirée ; Rieder, Manuela ; Hilfiker, Roger (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute Ecole de Santé Valais, 2009.

Ziel: Den Effekt von exzentrischem Training zu überprüfen und zusammenzufassen. Studiendesign: Systematische Literaturübersicht Methode: Die Datenbanken PubMed, PEDro, Cinahl und Cochrane Library wurden vom 10. Juli 2008 bis 17. Februar 2009 nach passenden Studien durchsucht, welche anschliessend nach unseren Kriterien ein- oder ausgeschlossen wurden. Für eine spätere Sensitivitätsanalyse... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Ziel: Den Effekt von exzentrischem Training zu überprüfen und zusammenzufassen. Studiendesign: Systematische Literaturübersicht Methode: Die Datenbanken PubMed, PEDro, Cinahl und Cochrane Library wurden vom 10. Juli 2008 bis 17. Februar 2009 nach passenden Studien durchsucht, welche anschliessend nach unseren Kriterien ein- oder ausgeschlossen wurden. Für eine spätere Sensitivitätsanalyse wurde eine Bewertung mittels PEDro-Skala durchgeführt. Alle ausgewählten Studien wurden auf ihre methodologische Qualität geprüft und die Daten extrahiert. Die homogenen Daten wurden gepoolt und mittels Forest plot dargestellt. Die heterogenen Daten wurden qualitativ beschrieben. Main outcome measures: Schmerzintensität, Kraft, Funktion und Funktionsfähigkeit Resultate: Es wurden 15 Studien mit insgesamt 633 Patienten eingeschlossen. Bei 6 Studien war die exzentrische Gruppe in mindestens einem Outcome signifikant besser als die Kontrollgruppe. Zur Schmerzreduktion ist das exzentrische Training wirksamer im Vergleich zur konzentrischen Belastung. Es zeigt jedoch keinen relevanten Unterschied in Bezug auf die Funktion/Funktionsfähigkeit und die Kraft. Im Vergleich zur Dehnung ist das exzentrische Training wirksamer in Bezug auf die Kraft, jedoch nicht beim Schmerz und Funktion/Funktionsfähigkeit. Bei den anderen Therapiemethoden (Ultraschall, Querfriktionen, Arthroskopie, Kryotherapie, Stosswellen, Schiene, andere physische Trainings) können keine definitiven Aussagen gemacht werden, da die Resultate der Studien nicht einheitlich oder zu wenige Studien mit denselben Interventionen vorhanden sind. Schlussfolgerung: Bei der Therapie von chronischen Tendinopathien zeigte die exzentrische Belastung immer einen positiven Effekt in Bezug auf Schmerz, Kraft und Funktion/Funktionsfähigkeit. Es gab jedoch selten einen signifikanten Unterschied im Vergleich zu anderen Therapieformen. Die beste Wirkung zeigt sich bei der Schmerzreduktion, hier gibt es statistisch signifikante Unterschiede zu anderen Therapieformen.