Soziale Arbeit

Eltern behinderter Kinder : welche Ressourcen erleben Eltern eines behinderten Kindes als unterstützend in der Alltagsbewältigung? (aus Sicht der betroffenen Elternteile)

Franzen, Sabine ; Vomsattel, Julian (Dir.)

Mémoire de diplôme HES : Haute Ecole de Travail Social, 2009.

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Ressourcen, welche Elternteile eines behinderten Kindes als unterstützend in der familialen Alltagsbewältigung erleben. Die Ergebnisse sind aus fünf geführten Interviews mit betroffenen Elternteilen entstanden und widerspiegeln deren Sicht. Aus Eingrenzungsgründen wurde in dieser Arbeit nur die Sicht der Elternteile zu dieser Thematik berücksichtig.... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Ressourcen, welche Elternteile eines behinderten Kindes als unterstützend in der familialen Alltagsbewältigung erleben. Die Ergebnisse sind aus fünf geführten Interviews mit betroffenen Elternteilen entstanden und widerspiegeln deren Sicht. Aus Eingrenzungsgründen wurde in dieser Arbeit nur die Sicht der Elternteile zu dieser Thematik berücksichtig. Weiterführende Fragen wie zum Beispiel der gesellschaftliche Aspekt, welcher ein behindertes Kind mit sich bringen kann, werden in dieser Forschungsarbeit aus Eingrenzungsgründen nur oberflächlich oder gar nicht thematisiert. Die Untersuchung deckt die Bereiche Bewältigung der Diagnosestellung, soziale Netzwerke, Belastungen, eigene Gesundheit und eigene Bedürfnisse sowie weitere wichtige Ressourcen aus Sicht der betroffenen Elternteile ab. Die Arbeit zeigt auf, dass nach der Diagnosestellung vor allem die Gespräche mit dem Partner als unterstützend im Bewältigungsprozess erlebt werden. Sie zeigt die Wichtigkeit der sozialen Netzwerke von Familien mit einem behinderten Kind auf, aus welchen die Mehrheit der betroffenen Familien instrumentelle Unterstützung erhält. In der vorliegenden Arbeit wird zusätzlich die Belastung thematisiert, welche durch ein behindertes Kind entstehen kann. Dieser Zustand sagt, dass Elternteile teilweise unter so hoher Belastung stehen, dass diese aus ihrer Sicht gesundheitliche Auswirkungen auf sie hat. Um diese gesundheitlichen Auswirkungen zu minimieren, gibt die Mehrheit der befragten Personen an, gelegentlich auch Zeit für die eigenen Bedürfnisse und Interessen in Anspruch zu nehmen. In der Schlussfolgerung zeigt die Forschungsarbeit Handlungsvorschläge für die Praxis auf, welche für die betroffenen Eltern unterstützend in der familialen Alltagsbewältigung sein können. Für Fachpersonen werden förderliche Massnahmen genannt, welche unterstützend in der Zusammenarbeit mit Familien von behinderten Kindern sind. Im Anschluss werden weiterführende Fragestellungen für die Praxis formuliert.