Positionierung einer Integrationsbibliothek am Beispiel der ABG - Bibliothek Bläsi

Schwery, Antonia Anna ; Schneider, René (Dir.)

Mémoire de bachelor : Haute école de gestion de Genève, 2009 ; TDB 2107.

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Integrationsaufgabe der Bibliothek Bläsi. Sie soll zeigen, wo die Bibliothek steht und welche Erwartungen das Umfeld an sie stellt. Die Integrationsaufgabe einer Bibliothek ist in einem Quartier mit einem Ausländeranteil von 50,3% sehr zentral und es gilt, die öffentlichen Bibliotheken dem Wandel anzupassen. Denn Integration ist nicht nur ein... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Integrationsaufgabe der Bibliothek Bläsi. Sie soll zeigen, wo die Bibliothek steht und welche Erwartungen das Umfeld an sie stellt. Die Integrationsaufgabe einer Bibliothek ist in einem Quartier mit einem Ausländeranteil von 50,3% sehr zentral und es gilt, die öffentlichen Bibliotheken dem Wandel anzupassen. Denn Integration ist nicht nur ein einseitiger Prozess, sondern wird auch von der aufnehmenden Gesellschaft mitgetragen. Um sich ein Bild von der Integrationspolitik der Bibliotheken weltweit zu machen, werden einige Good-Practices und Einzelprojekte angeschaut. Durch die qualitative Umfrage, die mit Migranten sowie bestehenden oder potentiellen Kooperationspartnern durchgeführt wurde, werden die Akzeptanz der Bibliothek und die Prioritäten der Interviewpartner ermittelt. Diese Interviews zeigen, dass die Bibliothek Bläsi eine sehr gute Arbeit leistet und diese von den Migranten geschätzt wird. Aspekte wie der Ausbau des Fremdsprachenbestandes oder der Öffentlichkeitsarbeit müssen noch überarbeitet werden. Zum Schluss werden Empfehlungen gegeben, die zum einen aus den praktischen Beispielen des Alltags und zum anderen aus den Verbesserungsvorschlägen der Migranten bzw. der (potentiellen sowie bestehenden) Kooperationspartner stammen. Es gilt neben der Integrationsarbeit, die deutschsprachigen Benutzer nicht zu vergessen. Denn Integration ist gemäss den Definitionen ein gemeinschaftlicher Prozess, der beide Seiten fordert und fördert.