Soziale Arbeit

Inwiefern wird der Selbstbestimmung von erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung im begleiteten Wohnbereich Rechnung getragen ?

Imboden, Corinne ; Christen, Ursula (Dir.)

Mémoire de diplôme HES : Haute Ecole de Travail Social, 2009.

Diese Studie behandelt die Frage, inwiefern die Selbstbestimmung von erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung im begleiteten Wohnbereich Rechnung getragen wird. Diese Frage wird anhand einer qualitativen Beobachtungsstudie beantwortet, die in vier Wohngruppen für Menschen mit einer geistigen Behinderung unternommen wurde. Das Ziel der Arbeit war, vier verschiedene Fälle genau zu... Plus

Ajouter à la liste personnelle
    Zusammenfassung
    Diese Studie behandelt die Frage, inwiefern die Selbstbestimmung von erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung im begleiteten Wohnbereich Rechnung getragen wird. Diese Frage wird anhand einer qualitativen Beobachtungsstudie beantwortet, die in vier Wohngruppen für Menschen mit einer geistigen Behinderung unternommen wurde. Das Ziel der Arbeit war, vier verschiedene Fälle genau zu betrachten. Die zusammengetragenen Daten zeigen auf, dass der Selbstbestimmung der Bewohner in jedem der vier Fälle Rechnungen getragen wird, jedoch in unterschiedlichem Ausmass. Am Schluss der Arbeit werden Perspektiven für die Praxis aufgezeigt. Interessant können diese sein für Berufsleute, die im betreuten Wohnbereich arbeiten oder in anderen Bereichen Umgang haben mit Menschen mit einer geistigen Behinderung.